Schrott an den Gängen bitte entfernen

Liebe Gartenfreunde, seit nunmehr 2 Wochen liegt oben an den Gängen 6 und 7 Schrott/Elektro-Schrott, der vermutlich aus euren Gängen kommt, insb. ein Rasenmäher am Bahndamm und ein Elektro-Grill, zudem Plastikmüll. Für den Schrott-Sammler wart ihr leider zu spät, der war zwei Wochen vorher da (stand ja auf seinem Zettel).

Wir bitten euch darum, diesen Schritt und Müll umgehend dort zu entfernen. Ihr könnt ihr kostenlos bei Alba abgeben. Sonst müssen wir am Ende noch recherchieren, wer es denn gewesen sein könnte. So ganz verstehen tun wir es nämlich nicht, Schrott und Müll einfach dort abzustellen.

Liebe Grüße, euer Vorstand

Gangbegehungen am 18. + 19. April

Hallo liebe Mitgärtner, am 18. und 19. April wandern wir Fachberater durch die Gänge unseres Vereins. Denn es ist schon wieder Zeit für …

Gangbegehungen.

Die machen wir ja zweimal im Jahr, um die Einhaltung der wichtigsten Vorgaben aus dem Pachtvertrag samt Gartenordnung, zu deren Einhaltung sich alle Pächter vertraglich verpflichtet haben, zu prüfen. Denn sonst riskieren wir als Verein Ärger mit dem Verpächter (der Stadt Braunschweig), und das wollen wir natürlich vermeiden.

Wir würden uns freuen, wenn wir den einen oder anderen von euch bei dieser Gelegenheit treffen und mit euch ins Gespräch kommen können. Vielleicht habt ihr ja die eine oder andere tolle Idee fürs Gärtnern, das Vereinsleben oder berichtet uns von eurem Start in die Gartensaison?

 Bei uns hat das Ernten jedenfalls schon begonnen – mit der ersten Rhabarberstange.

Starten werden unsere drei Fachberaterinnen Marina, Christine und Sabine am 18.4. um 16 Uhr in Gang 1.

 Bis dahin!

Gartenfreunde stellen sich vor: Kira und Marius

Und weiter geht’s mit unseren neuen Gartenfreunden. Heute lernen wir Kira und Marius Laura kennen, die im letzten Herbst den Garten 131 übernommen haben.

Wer seid ihr, stellt Euch doch mal vor!

Wir sind Kira (27 Jahre) und Marius (30 Jahre). Wir wohnen im östlichen Ringgebiet in Braunschweig. Wir haben beide Anfang 2023 unser Masterstudium beendet und arbeiten nun Vollzeit als Psychologin und Ingenieur in der Nachhaltigkeitsberatung. Da wir beide sehr naturverbunden und auch beide gerne handwerklich aktiv sind, freuen wir uns auf einen Ausgleich zu der Arbeit in unserem neuen Garten.

Welche gärtnerischen Kenntnisse und Ambitionen habt ihr?

Unsere gärtnerischen Kenntnisse beschränken sich bisher auf die Gärten unserer Eltern und diverse Kräuter, welche man auf dem Balkon groß ziehen kann. Wir sind sehr ambitioniert unser Wissen stetig zu erweitern und unser eigenes Obst und Gemüse anzubauen. Dabei hoffen wir unter anderem auch auf viele hilfreiche Tipps und Tricks aus der Nachbarschaft.

Was verbindet ihr mit einem Kleingarten in einem Verein?

Wir verbinden mit dem Kleingarten im Verein die Möglichkeit, einen Rückzugsort von all dem Trubel des täglichen Lebens zu gestalten. Hierbei freuen wir uns auf die freundliche Nachbarschaft und neue Bekanntschaften. Gleichzeitig bietet der Garten eine gute Umgebung, um Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, sich mit Lebensmitteln teilweise selber zu versorgen und viele neue Erfahrungen zu sammeln.

Wann und wo wurde das Foto aufgenommen?

Das Foto wurde kurz nach unserer ersten kleinen Gartenparty im September 2023 im Garten 131, Gang 7, aufgenommen und zeigt Kira und mich (Marius) bei einer Pause vom Aufräumen.

Holz/Schnittgut für das Osterfeuer – am Samstagvormittag bringen !!!

Liebe Gartenfreunde,

Am Samstagvormittag könnt ihr während der Gemeinschaftsarbeit, also zwischen 8h und 12h, euer Schnittgut am Parkplatz abgeben, damit es auch dieses Jahr wieder ein tolles Osterfeuer gibt. Über eine kleine Spende beispielsweise 1€ pro Schubkarre würde der Verein sich freuen😊

Liebe Grüße!

Gartenfreunde stellen sich vor: Christine und Sabine

Hallo liebe Mitgärtner!

Wir, das sind Christine aus Gang 7 und Sabine aus Gang 9, haben letztes Jahr den ersten Fachberaterkurs vom Landesverband besucht und stehen sozusagen in den Startlöchern, um als Marinas Stellvertreter mit euch ins Gespräch zu kommen; so wir denn am 16. März gewählt werden.

Worüber? Vielleicht über die Pflanzenauswahl, die Gartengestaltung, die Bewirtschaftungsmöglichkeiten der Gartennutzfläche, über ökologische Düngung oder selbstgemachte Mittel zur Pflanzengesundheit.

Beide verfolgen wir beim Gärtnern einen ganzheitlichen Ansatz. Will heißen: von den kleinsten Gartenbewohnern, den Bodenlebewesen, über die Pflanzengesundheit bis zur Ernte ist uns alles wichtig. Aktuell bemühen wir uns beide darum, die Böden so aufzubereiten, dass sie langfristig genug unterschiedliche Nährstoffe für die Pflanzen bereitstellen, damit diese gesund und stark wachsen können.

Christine aus Gang 7 gärtnert seit 2008. Vielleicht könnte man ihre naturnahe Vorgehensweise als sehr einfühlsam und strukturiert ökologisch beschreiben. Sie findet z.B. Pflanzen für unseren Gartenboden, die hier ihre bevorzugten Bedingungen vorfinden. Ihre besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem Gemüse und Beerenobst.

Sabine aus Gang 9 hat 2018 angefangen zu gärtnern. Sie bemüht sich in ihrem Garten um eine selbsterhaltende Kreislaufwirtschaft à la Permakultur nach dem Prinzip „Versuch und Irrtum“.

Wir freuen uns darauf, mit euch ins Gespräch zu kommen. Ihr findet uns auf dem Vereins-Telegram-Kanal oder in den Gärten 7/140 und 9/166.