Alle Beiträge von Kai Richter

Stromzähler Ablesen – bis 26. September !!!

An alle Gartenfreunde des KGV Nussberg,

bitte lest Eure Stromzähler ab, schreibt den Zählerstand zusammen mit Eurem Namen und Eurer Gartennummer auf einen Zettel und werft diesen in den Briefkasten am Vereinsheim. Alternativ könnt ihr diese Infos auch per E-Mail and info [at] kgv-nussberg.de schicken.

Bitte bis 26.9. erledigen, sonst müssen wir Euren Verbrauch schätzen.

Euer Vorstand

Fehler beim Versand des Nussletter

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

ihr habt vielleicht bemerkt, dass die letzten zwei Newsletter (zum Kinderfest und zum Schornsteinfeger) von einer anderen E-Mail-Adresse aus versendet wurden. Das tut uns leid. Unser Admin hat da einen Fehler gemacht. Dieser ist jetzt behoben. Viel Spaß auch künftig mit dem Nussletter, dem Newsletter des KGV Nussberg …

Am 18. September kommt der Schornsteinfeger

Für alle Gartenfreunde mit Schornsteinen:

Bitte ermöglicht am Freitag, den 18. September, von 08:00 – 12:00 Uhr dem Schornsteinfeger Zugang zu Euren Gärten und Anlagen.

Das heißt konkret:

  • entweder Ihr seid im Garten
  • oder Ihr lasst das Gartentor offen (und ggf. die Laube), so dass der Schornsteinfeger an die Anlage rankommt
  • oder Ihr beauftragt einen Garten-Nachbarn, dann vor Ort zu sein (mit den notwendigen Schlüsseln)

Kinderfest 2020 fällt aus !

Liebe Leute,

schweren Herzens haben wir folgenden Entschluss gefasst:
Das für den 5. September 2020 geplante Kinderfest muss leider Corona-bedingt ausfallen.

Das Land Niedersachsen hat zwar in der neuesten Corona-Verordnung ein kleines „Schlupfloch“ für so genannte „Versammlungen unter freiem Himmel“ (nach Grundgesetz §8) eröffnet, nimmt aber die Veranstalter in eine sehr hohe Verantwortung. Zudem rollt gerade die zweite Corona-Welle der Urlaubsheimkehrer an. Das ist uns zu riskant, das Kinderfest soll nicht zu einem Corona-Hot-Spot werden. Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Vorsicht bei nicht bestellten Pflanzensamen

Habt Ihr Pflanzen- bzw. Blumensamen per Post bekommen, die Ihr nicht bestellt habt? Diese können gefährlich sein. Also am besten gleich im Hausmüll entsorgen.

Hintergrund ist, dass vor allem Asiatische Händler aktuell vermehrt kostenlose Samenpäckchen nach Deutschland versenden. Klingt gut, ist aber schlecht, da darunter auch nicht-heimische, invasive Pflanzenarten bzw. Unkräuter sein können oder sich am Saatgut Krankheitserreger befinden wie Pilze, Bakterien oder Viren, die in Europa als Quarantäneschadorganismen eingestuft sind und deren Einschleppung unbedingt verhindert werden soll.

Die Info kommt vom Julius-Kühn-Institut: https://www.julius-kuehn.de/presse/pressemeldung/news/pi2020-11-das-jki-warnt-unbestellte-pflanzensamen-nicht-aussaeen/

Äpfel zu Most verarbeiten (lassen)

August ist Apfelzeit. Wenn Ihr (mal wieder) mehr habt als Ihr essen könnt, dann bringt Eure Äpfel doch zu einer der ortsansässigen Mostereien. Die machen daraus wunderbaren Most bzw. Saft von Euren eigenen Äpfeln.

Es gibt Mindestmengen, üblicherweise „eine Schubkarre“, das entspricht in etwa 50kg und ergibt 30 Liter Saft. Die Literpreise liegen bei etwas über einem Euro. Einige Anbieter holen die Äpfel gegen einen kleinen Aufpreis auch bei Euch ab.

Hier ein paar Anbieter der Region:

Na dann … PROST !